Wenn Menschen berufen werden – Teil 2: ohne Arme und Beine

Wenn-Menschen_2Im ersten Teil ging es um die Anfänge von Nick Vujicic und wie er fast an seinem Schicksal zerbrach. In diesem Teil lesen Sie nun mehr über den entscheidenden Wendepunkt in seinem Leben. Der Sprung vom zerbrochenen Mann, zum Witzbold, Autor und Redner.

Keine Strafe, sondern Aufgabe

Immer wieder fragte Nick Gott „Warum“. Mit 15 Jahren fand er die Antwort: „Vertraust du mir?“ Seine Kraft und Leidenschaft für das Leben fand genau dort seinen Ursprung: der Glaube an Gott. Dazu all die Unterstützung seiner Familie und Freunde, die ihn motivierten weiter zu machen. Seine Eltern halfen ihm seinen wahren Wert nicht darin zu determinieren, was er kann oder nicht tun kann. Er fing an seine Behinderung nicht als Strafe, sondern als Herausforderung und Auftrag von Gott zu sehen.

Es ist eine Lüge zu denken, dass du nicht gut genug bist. Es ist eine Lüge zu denken, dass du nicht wertvoll genug bist.“ Nick Vujicic

Auf die Sonnenseite gewechselt

Er besuchte die Highschool in Brisbane und erwarb einem Hochschulabschluss in Rechnungswesen und Finanzplanung. Er bewältigte selbst den Alltag, trieb Sport wie Schwimmen, Surfen und Golf, Angeln und malte gerne. Mit 19 Jahren fing er an von sich und seiner Geschichte zu erzählen. Das weitete sich aus. Er gründete die Non-Profit-Organisation „Life without Limbs“. Er fand Sinn Menschen von der Liebe Gottes zu erzählen, sie darin zu bestärken ihre Träume zu erfüllen.

Witzeerzähler

Beruflich ist er Autor und Redner. Als Motivationsredner macht er viele Reisen um den ganzen Globus. In 54 Ländern war er schon. Redet zu Schülern, Lehrern, Geschäftsleuten und Kirchenkongressen. Dabei ist er zeitgleich nicht nur Motivationsredner, sondern auch Evangelist. Denn wenn er seine Geschichte erzählt, kommt er um den Glauben nicht herum und um Witze über sich auch nicht.

„Wenn Gott einen Mann ohne Arme und Beine gebrauchen kann, seine Hände und Füße zu sein, dann kann er mit Sicherheit jeden gebrauchen.“ Nick Vujicic

Herzen halten

Nick hatte immer gesagt, dass er zwar nie eine Frau im Arm halten kann, aber dass er irgendwann ihr Herz halten wird. Tatsächlich am zwölften Februar 2012 heiratet er Kanae Miyahara und mehr Herzen sollte er noch halten. Fast exakt 1 Jahr später an dreizehnten Februar bekamen die beiden ihren ersten Sohn Kiyoshi James und am siebten August 2015 den zweiten Sohn Dejan Levi. Mit einem Tuch ist es doch auch möglich, das er seine Söhne halten kann.

Selbst erleben

So viel man auch über Nick schreiben kann, die Art muss man selbst erleben. Wie er vor Lebensfreude sprüht, wie er scheinbar immer Lächeln muss und es gar nicht verstecken kann, dabei nie aufgesetzt. Wie er zu anderen Personen spricht in einer Mischung aus Scherz und Ernst. Es gibt unzählige Videos, aber hier erhalten sie einen kleinen Einblick.

Weitere Teile
Teil 1: ohne Arme und Beine