Schlagwort-Archive: Anselm Grün

Berufung Pater Anselm Grün – Teil 1: Druck der Berufung

anselm grün teil1Wie oft  haben Sie das Gefühl mehr gelebt zu werden, als selbst zu leben? Wirklich leben bedeutet: Das Leben fließt, man hat eine vernünftige Portion Entspanntheit gegenüber sich selbst, aber auch einen gesunden Ehrgeiz. Wirklich leben passiert nicht automatisch. Es lässt sich zusammenfassen mit den hier oft benutzten Worten: In seiner eigenen Berufung leben. Dabei bezieht sich Berufung nicht nur auf einen bestimmten Lebenstraum, sondern es ist etwas Essenzielles, das bleibt, selbst wenn der vorgestellte Lebenstraum einmal zerbricht. Weiterlesen

Die Kunst des gesunden Lebens

1Vortrag von Pater Anselm Grün

In seinem Vortrag über die Kunst des Lebens spannt Anselm Grün einen breiten Bogen. Er gebraucht die Geschichten der griechischen Mythologie als Bilder der Abschreckung und setzt Reden von Jesus dem gegenüber. Er beginnt als Geschichtenerzähler, um uns im weiteren Vortrag zu faszinieren und zu umwerben: Vertrauen, Verwandlung, Berufung. Anselm Grün gibt uns eine Ahnung, wie sanft und freundlich Berufung ist – auch mit den Brüchen und Durchkreuzungen in unserem Leben. Unsere Aufgabe ist das einmalige Bild zu entdecken, dass Gott sich von uns gemacht hat, und im Einklang mit diesem innersten Bild zu leben.

Eine herzliche Einladung zu diesem inspirierenden Vortrag.

Herzensruhe – Im Einklang mit sich selber sein von Anselm Grün

71aYgwjgqKL._AA1500_

Die Suche

Anselm Grün nimmt uns mit hinein in seine Suche nach der inneren Ruhe in einer Zeit, die geprägt ist von fehlender Ruhe.

Im 1. Teil beginnt er seine Suche in unserer Zeit und Umwelt. Geschäftigkeit und dauerndes Sorgen scheinen heute wichtig zu sein, um sich zu beweisen, dass man ein erfülltes Leben lebt. Er zitiert dazu Paul Virillos „Die Geschwindigkeit ruft die Leere hervor, die Leere treibt zur Eile“ (S. 19). Die Menschen haben ihre Mitte verloren und innere Unruhe hat sich zur Dauerhaltung entwickelt.
Weiterlesen