Archiv der Kategorie: Beruf

Gemeinsam mit seinem Chef auf Berufungssuche – Teil 2

64_Teil2Warum eine gemeinsam entdeckte Berufung zu einer Win-Win-Situation für Arbeitnehmer und Chef werden kann.

In hierarchisch organisierten Systemen wie dem Über-/Unterordnungssystem von Arbeitgeber und Arbeitnehmer fällt der Gedanke an eine „Win-Win-Situation“ auf den ersten Blick schwer. Denken wir nur an die Verhandlungen von Tarifpartner, so geht es doch ehr um einen Kampf (nicht umsonst spricht man vom „Arbeitskampf“), an dessen Ende zwar ein häufig mühsamer Kompromiss steht allerdings einer, bei dem häufig keiner richtig gewinnt. Die jeweiligen Maximalforderungen lagen von vorne herein zu weit auseinander. Das gegenseitige Verständnis ist zu wenig ausgeprägt.
Weiterlesen

Voll im Wind, voll im Leben – mit dem Männercoach unterwegs

Buchcover-SchroederDas Rollenbild „Mann“ hat sich in den letzten 30 Jahren grundlegend verändert. Einst Familienoberhaupt und Ernährer, stehen Männer heute beruflich und privat vor zahlreichen Entscheidungen. Nur eines hat sich nicht verändert: Männer meinen noch immer, alle Herausforderungen allein meistern zu müssen. Dirk Schröder, der „Männercoach“ setzt genau hier an. Seine langjährige Erfahrung aus dem Coaching mit Männern hat er in dem Angebot „Sail & Coach“ zusammengefasst. Weiterlesen

Meisterschaft Teil 2: Wird man als Künstler geboren?

11_alt_Teil2Ja und nein!
Ja, jeder wird mit einer Reihe von Talenten und einer gewissen Begabung geboren, wie zum Beispiel auf folgenden Gebieten:

Kreatives Denken
Design
Musikalität
Organisieren
Tanzen

Dies bedeutet allerdings noch lange nicht, dass man diese Talente auch entwickelt, geschweige denn, darin ein „Professional“ wird. Diese Möglichkeiten sind in unserem Begabungspaket enthalten, und es ist natürlich großartig, wenn sie sich entfalten können.
Weiterlesen

Meisterschaft Teil 1: Drive

11_alt_Teil1Ein neuer Blog

Dieser Blog befasst sich mit dem ersten Pfeiler der intrinsischen Motivation: „Meisterschaft“. Sind Sie ein „Professional“, der in seinem Können wachsen will?
Dann kann dieser Blog Sie (ca. 1 x pro Monat) inspirieren, sich täglich aufs Neue für Ihr Fach zu entscheiden.Diesen Monat: Daniel H. Pinks Buch: „Drive- A whole new mind“

Weiterlesen

Gemeinsam mit seinem Chef auf Berufungssuche – Teil 1

64Aber…
Vielleicht reagieren Sie entsetzt und denken, dass die Ergebnisse der Beschäftigung mit Ihrer Berufung Ihren Chef als Letztes etwas angehen. Oder … Sie denken, dass – wüsste Ihr Chef von den Ergebnissen – Sie nur von ihm ausgebeutet werden bzw. an einer berufungsgemäßen Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit gehindert würden. Weiterlesen

Berufung in Umbruchphasen

32_altUmbrüche verändern den Rahmen

In ihrem einladenden Vortrag zum Thema „Berufung in Umbruchphasen“ macht Birgit Schilling mit einer Vielzahl an Beispielen aus ihrer Coaching-Praxis deutlich, dass Umbrüche etwas Normales im Leben sind. Und dass wir sie nutzen können, unsere Berufung unserer Lebensphase, unseren Erfahrungen und der aktuellen Situation anzupassen. Umbrüche verändern den Rahmen für unser ganzes Leben – Neues kommt hinzu und von Anderem müssen wir Abschied nehmen. Der Weg ins Leben geht über radikale Akzeptanz. Dann werden wir fähig unsere inneren Signale zu verstehen und ein zu ordnen.

Birgit Schillings Beispiele aus dem Alltag zeigen auf, wie daraus Leben erwächst – Schritt für Schritt.

Den Vortrag finden Sie auch hier:  Berufung in Umbruchs – phasen(PDF)


birgitschilling

Birgit Schilling // Supervisorin, Buchautorin, Beraterin und Coach, die 12 Jahre in der missionsärztlichen Entwicklungshilfe in Nepal gearbeitet hat.

Damit es dir gut geht: Auf die innere Stimme hören

14Das Leben ist ein Geschenk

Enttäuscht und ziemlich geknickt verlasse ich das Reisebüro. Aus der Traum vom warmen Süden! Aus der Traum am Strand spazieren zu gehen und das Blau des Himmels und des Meeres zu tanken. Ich kann es einfach nicht fassen. Vor fünf Tagen konnte ich noch zwischen drei Angeboten entscheiden. Und jetzt sind sie weg. Einfach weg. Was es jetzt noch gibt, ist doppelt so teuer. Tja, manchmal geht die Gelegenheit Träume zu verwirklichen an einem vorüber, weil man einfach zu diesem Zeitpunkt noch nicht bereit ist zu zugreifen oder weil sich andere Anforderungen dazwischen drängen.
Weiterlesen

„Auf diesem Weg mit sich selbst versöhnen“

Ich mag diese Überschrift. Sie setzt voraus, dass ich berufen bin und dass ich als Berufene auf dem Weg bin. Berufung hat zutiefst mit meinem Sein zu tun, dass sich in der Ewigkeit gründet und im Jetzt sichtbar wird. Im Licht der Ewigkeit umspannt sich mein Sein im Hier und Jetzt mit meinem Geworden-Sein und meinem Werden. Auf dem Berufungsweg zu sein, bedeutet, die empfangene Berufung im Jetzt zu leben und zugleich die Abzweigungen im Morgen zu erkennen. Ich bin berufen und dennoch bin ich noch nicht am Ziel – diese Spannung darf ich nicht auflösen, aber in ihr leben.

Weiterlesen