Berufung praktisch entdecken – Teil 5b: Persönlichkeitsstärken

Berufungpraktisch entdecken_Kreis_RessourcenWährend in dem vorherigen Teil erklärt wurde, was die Persönlichkeitstärken sind, wird es nun praktisch. Machen Sie den Test und gehen Sie einen großen Schritt auf Ihrem Berufungsweg. Was für ein Typ sind sie? Was für Stärken bringt das mit sich und welche davon steht bei ihnen an der Spitze? Wie können Sie diese nutzen im Beruf und Alltag?

 

Jetzt sind Sie an der Reihe

Einen Überblick über die wichtigsten Persönlichkeitsstärken haben wir hier Persönlichkeitsstärken – Übersicht für Sie zusammengestellt.

Lesen Sie sich zunächst die Übersicht der Persönlichkeitsstärken durch. Die aufgelisteten Begriffe, die Sie den einzelnen Typen (D I S und G) zugeordnet finden, sollen Ihnen helfen, ein Gespür für die unterschiedlichen Verhaltenstendenzen zu bekommen. Wenn Sie Lust haben, nehmen Sie doch noch einmal das einleitende Beispiel vom Kochabend zur Hand und überlegen Sie, ob Sie in den vier Freunden die vier unterschiedlichen Verhaltenstendenzen erkennen können.

Um nun Ihren eigenen Persönlichkeitsstärken auf die Spur zu kommen, können folgende Fragen hilfreich sein:

  • Welche Persönlichkeitsstärken von der Liste erkenne ich am deutlichsten bei mir selbst? Wählen Sie zehn Stärken aus, die Ihnen, wenn Sie sie einsetzen, am meisten Energie geben.
  • Bitten Sie dann zwei Menschen, die Sie gut kennen, jeweils fünf Persönlichkeitsstärken anzukreuzen, die ihrer Meinung nach bei Ihnen am deutlichsten ausgeprägt sind.

Nachdem Sie nun eine erste Übersicht über Ihre Persönlichkeitsstärken bekommen haben, geht es jetzt um die Priorisierung Ihrer Ergebnisse.

  • Wählen Sie dazu aus Ihren drei Hitlisten (zum einen Ihre Selbsteinschätzung, zum anderen die Fremdeinschätzung durch zwei verschiedene Personen) zehn Persönlichkeitsstärken aus, die Ihnen am wichtigsten erscheinen. Diese zehn Stärken bringen Sie mit absteigender Priorität in die richtige Reihenfolge.
  • Übertragen Sie diese Reihenfolge in die hier angehängte Persönlichkeitsstärken – Pyramide. Ordnen Sie möglichst zu einander passende Stärken einer Gruppe zu.

Die eigene Persönlichkeit wertschätzen und entfalten

Erlauben Sie mir noch eine abschließende Bemerkung. Oft fällt es uns leichter, die Persönlichkeitsstärken der Menschen um uns herum mehr wertzuschätzen als die eigenen. Dabei ist der DISG-Test keinesfalls so zu verstehen, dass die eine Verhaltenstendenz besser oder wertvoller wäre als die andere. Jede einzelne Stärke hat ihren Wert und ihre Berechtigung. Zudem werden Sie wahrscheinlich festgestellt haben, dass Sie sich zwar in einer der vier Verhaltenstendenzen am ehesten wiederfinden, aber auch Anteile der anderen Tendenzen in sich tragen.

Fragen Sie sich zum Abschluss im Hinblick auf Ihre Prioritäten-Pyramide, wie Sie Ihre Persönlichkeitsstärken in Ihrem beruflichen und privaten Alltag entfalten und ausprobieren können. Denn das Kennenlernen und Entfalten der eigenen Persönlichkeitsstärken ist ein grundlegender Bestandteil Ihrer Berufung, um zu verstehen was Sie eigentlich alles mitbekommen haben. Sie werden erleben, dass die Stärken sich motivierend auf Ihr Leben auswirken werden.

Erfahren Sie im nächsten Blog in welcher Umgebung sie richtig aufblühen, sie effektiver sind und mehr Freude bei der Arbeit haben. Es wird um die sogenannten motivierenden Umgebungsfaktoren und wie Sie diese für Ihren Berufungsweg fruchtbar machen können.

(Übrigens: Falls Sie die Frage nach Ihren Persönlichkeitsstärken vertiefen möchten, empfehlen wir als xpand nicht nur den DISG-Test‚ sondern auch das Buch „Das 1×1 der Persönlichkeit“ von Lothar Seiwert, Friedbert Gay, und Werner Küstenmacher.)

Weitere Teile

Berufung praktisch entdecken –
Einführung
Teil 1: Das „Integrative Berufungs-Modell“
Teil 2: Das familiäre Erbe
Teil 3: Das eigene Milieu
Teil 4: Motivationsfähigkeiten
Teil 5a: Persönlichkeitsstärken
Teil 6a: Ideales Umfeld
Teil 6b: Ideales Umfeld